#unddu_144dpi

PROJEKTE


Sexuelle Gewalt unter Jugendlichen

 

hat viele Gesichter

 

Eine Freundin von dir wird auf dem Nachhauseweg immer wieder von einer Gruppe Jugendlicher belästigt? Von einem Freund ging eine „sexy“ Liebeserklärung mit Foto im Klassenchat rum? Und ein Junge aus eurer Clique kommt Mädchen und Jungen immer viel zu nah, wenn er was getrunken hat?

 

Sexuelle Gewalt unter Jugendlichen (Peer2Peer-Gewalt) hat viele Gesichter. Sie betrifft Mädchen und Jungen. Es kann auch sein, dass man selbst eine Grenze überschreitet. Manchmal geschieht das unabsichtlich, manchmal aber auch um bewusst eben diese Grenze zu verschieben und sich mächtig zu fühlen. Beobachter*innen sind oft unsicher, was sie tun sollen.

 

201127_IID_Postkarte_A6_Peer_1

 

#unddu? Weil es uns alle angeht

 

Zusammen mit dem Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) wollen wir das Thema auf den Tisch bzw. in unseren YouTube-Kanal bringen! Ab dem 06.12.20 findet ihr dort Clips von den Influencer*innen Louisa Deller, Hannah Malou Winther, Katie Aenderson, StellaMelina Ophelia, Sophie Reintjes und Hendrik Giesler, Auch die Schauspieler*innen  Anja KlingFelicitas Woll, Pegah FerydoniHendrik Duryn und Benjamin Piwko melden sich zu Wort.

 

Unter dem Hashtag #unddu? wollen wir mit euch diskutieren: Was könnt ihr tun, wenn ihr von sexueller Gewalt betroffen seid?  Wie könnt ihr euch und anderen helfen? Und was macht ihr, wenn ihr selbst sexuelle Gewalt ausgeübt habt?

 

Ein Hashtag kann eine große Wirkung entfalten, siehe #metoo. Oft denken wir, es ist okay, wenn uns etwas passiert, das sich nicht gut anfühlt. Vielleicht weil es uns so alltäglich und „normal“ vorkommt. Aber das stimmt nicht. Mit #unddu? wollen wir zeigen, wie viele Jugendliche das Problem kennen – und dass wir alle etwas dagegen tun können.

 

Du bist selbst betroffen? Hier findest du Hilfe:

 

Überlege, wer dir am besten helfen kann. Dein Freund, deine Freundin, jemand aus der Schule oder aus deiner Familie? Vielleicht auch dein*e Trainer*in oder jemand aus dem Jugendfreizeitclub und natürlich Menschen in einer Beratungsstelle. Jede*r, die/der darauf spezialisiert ist junge Menschen zu unterstützen, wird einen Weg finden, dir bei deinem Problem zu helfen.

 

Du findest Hilfe bei:

Save me online: www.save-me-online.de

Juuuport: www.juuuport.de

Hilfeportal Missbrauch: www.hilfeportal-missbrauch.de

 

Workshop-Material

Hier geht es zum Fallbeispiel.

Hier geht es zur Broschüre für Jugendliche, die hinschauen.

Hier geht es zur Broschüre für Eltern, die hinschauen.

Hier geht es zu den Übungen und Ideen.